Geschichte

Das Montessori Kinderhaus Meggen wurde von Catherine Keller gegründet. Sie war eine Pionierin der Montessori-Pädagogik in der Schweiz. Sie hat ihr ganzes Leben der Montessori-Ausbildung von Kindern gewidmet.

1975 hat sie den Montessori Kindergarten in Luzern gegründet.

Später eröffnete Sie das Montessori Kinderhaus Meggen, welches sie bis zu ihrem Lebensende im Jahr 2020 geführt hat.

Catherine Keller, eine ehemalige Montessori-Lehrerausbilderin (USA, FDU, NJ), und Montessori-Consultant (AMS, American Montessori Society) hatte drei postgraduierte Montessori-Diplome AMS (American Montessori Society), AMI (Assoziatione Montessori Internationale), und Claus Kaul (Zürich, München) und über 50 Jahre Montessori-Kindergarten-Pädagogik-Erfahrung sowohl in der Schweiz als auch in den USA. Sie war auch als Beraterin für Montessori in Queensland, Australien, tätig. Sie schätzte den ständigen Dialog mit den Eltern, den fortgesetzten Lernaustausch mit internationalen Montessori-Kindergärten (Konferenzen, Seminare), mit der ECHA (Begabtenförderung), mit Lehrerinnen und Direktoren von Schweizer Montessori-Kinderhäusern und die Vorträge des renommierten Kinderarztes und Autors Dr. R. Largo (Kinderspital Zürich) in Luzern. Sie war Mutter von 3 Söhnen und Grossmutter (10 Enkelkinder).